San Martino Vini | Gebiet

GEBIET


Inmitten der schönen, grünen vom Piave durchquerten Landschaft steht das Weingut San Martino. In dieser wunderschönen, von den Dolomiten und Venedig eingefassten Region erstreckt sich der gesamte Qualitätsweinbau der Provinz Treviso. Der edle Fluss Piave entspringt den Bergen und Orten, die dem Schriftsteller Dino Buzzati besonders am Herzen lagen, und fließt durch ein Gebiet, das reich an Geschichte, Natur und Kultur ist, vorbei am römischen Opitergium, dem heutigen Oderzo, dem mittelalterlichen Herzogtum Ceneda, dem heutigen Vittorio Veneto, und an den Orten der epischen Schlachten des Ersten Weltkriegs, bis er bei Venedig in die Adria mündet. Die Spuren dieser ruhmreichen Vergangenheit kommen hin und wieder in den Böden des Weingutes zum Vorschein, das in einer Ortschaft namens „i san martin“ liegt. Hier stand vom 9.-11. Jahrhundert die alte Kirche San Martino, die dem Bischof und Schutzpatron von Visnà geweiht war und im Laufe der Jahrhunderte mehrmals wieder aufgebaut wurde, bis sie im Ersten Weltkrieg endgültig zerstört wurde. Steine des Glockenturms, Splitter und Kiesel der Kirchenmausern wurden unter den Geschossen der österreichischen Haubitzen auf die umliegenden Felder zerstreut, und noch heute werden immer wieder bei der Arbeit in den Weingärten einige dieser Geschichtsfragmente gefunden.